In diesem Kunstfilm erfahren wir mehr über das lückenhafte System der Prohibition. Es werden verschiedene Drogen verglichen. Dabei stellen wir fest, dass einige Rauschmittel nicht legal sind. Dennoch sind alle Rauschmittel verfügbar. Es scheint so, als würde die Politik versuchen ein Problem zu bekämpfen, welches sich am Ende als unproblematisch herausstellt.

Mit diesem provokativen Kunstfilm treibt es Mind Comedy mal wieder auf die Spitze. Da wo die Verzweiflung anfängt, da endet der Verstand. Also nicht verzweifeln, sondern einfach den Film schauen.

Ist es ein subversiver Schritt in die richtige Richtung der Entkriminalisierung von Cannabis, oder nur wieder ein selbstironischer Fehler.


mindcomedy

Mein Name ist Leonard S. Ich würde mich als Künstler bezeichnen. Möge unser Geist ruhig und klar sein.

3 Kommentare

Charle Helen · September 24, 2018 um 7:02 pm

Konnte mir das Video nicht anschauen – war mir zuwider. Hab mich nur gefragt, wie narzisstisch du bist? Oder noch im Teenager-Rebellionsalter?
Innere Zufriedenheit findet man nur wenn man sich Gott ganz hingibt – nicht Drogen die nur ein billiger Ersatz zu Gottes Heiligem Geist sind.

    mindcomedy · September 24, 2018 um 7:07 pm

    Das ist ganz normale Kunst, ich verstehe ihre Interpretation leider nicht. Ich bin Künstler, es ist meine Aufgabe dinge drastisch darzustellen. Gott hat damit gar nichts zu tun. Ich bin der Schöpfer des Kunstfilmes.

    Liebe Grüße

musikmindless · Oktober 1, 2018 um 3:33 pm

😀

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: