Lange habe ich nichts mehr verfasst. Also erzähle ich über meine Oma.

Oma und Enkelkind

Bevor Du diesen Artikel liest, solltest Du sicher stellen, dass Du diesen gelesen hast.

Drei Tage lang strebte diskutierte, studierte, erlebte ich meine Oma. Es war, als wäre die Zeit stehen geblieben, als wäre alles unwichtig was nicht hier. Es war wie ein Wunder, nach etlichen Jahren. Wir gingen am Strand spazieren und ich beobachtete meine Oma dabei wie sie inhalierte. Sie hat COPD, eine Erkrankung welche die Lunge beeinflusst und beeinträchtigt. Es sind Entzündungen in der Lunge, die nicht wieder ab heilen. Genau kenne ich mich mit der Erkrankung nicht aus, ich weiß nur dass sie immer inhaliert. So inhaliert es jeden Morgen.

Einmal sind wir eine sehr sehr weite Strecke bis zur Seebrücke gegangen. Ich hätte nicht gedacht, dass sie diese Strecke schafft, denn sie ist sehr alt und schwach.

Defokus

Ich denke, das witzigste Erlebnis an dem ganzen Urlaub war, dass meine Oma und ich zusammen Bier getrunken haben. Es war als wären wir Ewigkeiten Kumpels. Ich fühle mich als Enkel sehr wohl, denn sie kümmert sich um mich. Fürsorge habe ich in meinem Leben hauptsächlich durch sie erlebt.

Sie hörte meine neue Musik, die ich kürzlich auf SoundCloud veröffentlicht habe. Wir sprachen über Freundschaft, Leben, Tod.

Einmal saßen wir sehr lange am Strand, wir schliefen beide ein. Stets hatte ich meine Kamera dabei, auch an dem Tag filmte ich enorm viel. Ich fotografierte und filmte ja auch meine Oma, denn sie wird bald tot sein. Es klingt zwar nicht schön, aber es ist auch nicht unwahr.

Ich freue mich auch auf meinen Tod, denn der Tod öffnet neue Türen. Doch erst mal möchte ich mein Leben genießen, meine Oma hat das schon getan, ich denke sie hatte ein gutes Leben. Sie selbst sagt, dass man das Leben genießen muss. „Müssen“ ist immer so ein schweres Wort. Aber sie hat Recht, denn sonst würde man schnell verenden. Man würde an seinem Selbstmitleid verenden.

Schif mit Meer und Wiese

In meinen Augen ist sie ein weiser Mensch. Dies mache ich daran fest, dass ihre Antworten wohl überlegt sind. Sie basieren auf Erfahrung.

Dieser Urlaub hat mir viel Entspannung gebracht, ich bin sogar in der Ostsee baden gegangen, obwohl sie nur elf Grad warm war.

Diese Erfahrungsbericht hat einen neuen Charakter, denn sonst schreibe ich in einem anderen Stil. Dieser Artikel hat etwas von einer Geschichte. In dieser Geschichte geht es hauptsächlich um Leben und Tod, denn meine Oma hat die meisten Berührungspunkte mit diesen zwei Themen, sie hatte ein langes Leben und ist dem Tod näher als jeder Andere, den ich kenne.

Meine Oma verspürt Angst vor dem Tod, dies kann ich nicht nachvollziehen. Aber ich bin auch nicht so nah dran wie sie…

Wir haben in getrennten Zimmern geschlafen, häufig gab es Miracoli, einmal haben wir Gemüsepfanne gegessen, einmal Wraps. Jeden Abend unterhielten wir uns lange auf dem Balkon, der uns einen Blick auf einen breiten Sternenhimmel gab. Ich verbrachte viel Zeit mit schlafen, denn ich brauchte die Erholung.

Mind Comedy Truth

Abschließend möchte ich mitteilen, dass dieser Mensch mein nahestes Familienmitglied ist. Meine Familie ist zwar brauchbar, jedoch hat sie mich am meisten erzogen. Von ihr habe ich mein Sprachstil, meine Pünktlichkeit, und meine Höflichkeit. Von meinem Hobby und meiner Arbeit, Mind Comedy, ist sie nicht überzeugt.

Sie kennt sich gut mit Technik aus, daher weiß sie, dass Arbeitgeber auf mich stoßen könnten. Sie versteht nicht, warum Menschen sich öffnen, denn in ihrer Zeit hat man seine intimen Erlebnisse für sich behalten. Ich tue das nicht, da ich weiß, dass meine Erfahrungen Menschen helfen.

Ostsee Meeresfoto

Instagram


mindcomedy

Mein Name ist Leonard S. Ich würde mich als Künstler bezeichnen. Möge unser Geist ruhig und klar sein.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.