Seit dem ich drei Monate alt bin besuche ich regelmäßig die Ostsee. Sie ist mein Zuhause und gibt mir Sicherheit. An diesem Ort bin ich ein mal fast gestorben, aber das ist nun Vergangenheit.

Die Ostsee ist mein besonderer Ort, mein magischer Ort. Neben meiner Wohnung ist sie der spirituellste Ort für mich.

Mit dem Meer kann ich mich gut identifizieren, die Kraft die es ausstrahlt erfreut mich sehr. Kann ruhig und Wild sein. Die Unterwasserwelt ist für mich ein großes Wunder der Natur, ich wüsste nicht, wie ich ohne das Wasser denken würde.

Welle Ostsee bei Nacht

Tauchen

Und die Luft steht still in der Lunge.

Schwebe durch die Strömung der See.

Treibe.

Und vertiefe meinen Weg, auf dem ich bin.

Der Weg zum Meeresgrund.

Betrachte vorsichtig und gelassen Muscheln.

Mein Puls ist niedrig, weil ich meine Energie gut einteilen möchte.

Schwimmen

Ich schwimme auf das Meer hinaus, ohne halt. Vergesse Zeit, vergesse wie weit.

Ein für mich sein fällt mir leicht, heute schwimme ich. Weiter hinaus, weiter hinaus.

Keine Grenze, keine Blockade, keine Absperrung, nur Weite. Wasser ist seicht.

Sonnen

Handtuch. Strandmuschel. Liegen. Sandig. Halbnass. Mitteltrocken. Wasserperlen. Haut. Träumen. Ruhen. Genießen. Pausieren. Licht. Sonne. Wärme. Getrocknet.

Schilf am Gewässer


mindcomedy

Mein Name ist Leonard S. Ich würde mich als Künstler bezeichnen. Möge unser Geist ruhig und klar sein.

2 Kommentare

Michaela · Mai 9, 2018 um 8:23 am

Ich beneide dich gerade. Obwohl Neid keine gute Eigenschaft ist. Ich liebe das Meer in all seinen Formen. Wenn ich aktuell eins wöllte, dann ein paar Tage am Meer sein.
Hab eine tolle Zeit und viele Grüße
Michaela

    mindcomedy · Mai 9, 2018 um 8:43 am

    Vielen vielen Dank. Ich bin mit meiner Oma hier, ist wunderbar. Dir wünsche ich trotz Entfernung zum Meer viel Gelassenheit und Ruhe.

    Liebe Grüße von Leonard

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.